Letztes Feedback

Meta





 

Zeitvertreib mal anders...

Woche vom 23.09.2013 - 30.09.2013: Leider ist in dieser Zeit nicht sehr viel passiert, weshalb ich euch meine Fans auch nicht mit meinem dezent langweiligen Alltag belasten wollte, der sich ja doch mittlerweile stark wiederholt. Um aus diesem Trott auszubrechen habe ich beschloßen ein bisschen Abwechslung und grüne Farbe in mein hiesiges Leben zu bringen. Deshalb mein Vorsatz für den Monat Oktober: Fleischfreiheit!

Ich werde versuchen einen Monat komplett auf Fleisch (Säugetiere, Fische, Amphibien, Insekten) zu verzichten. Einerseits aus dem Grund heraus, dass ich sehen will, wie weit man ohne Fleisch wirklich kommt, ob es mir fehlt und in gewisser Weise auch als eine Art Selbstherausforderung. So nahm ich heute die letzte fleischliche Mahlzeit für 31 Tage (klingt eigentlich gar nicht so lang) zu mir und kaufte das erste mal vegetarisch ein. Schon da stellte sich die Ernüchterung recht schnell ein. Wie jetzt nur Käse auf'm Brot? Naja aber ich hab gesagt, dass ich es durchziehe also geb ich da jetzt auch nicht vor dem ersten Tag auf. Mit einem großen Beutel voller fleischfreier Lebensmittel und einer neuen Pfanne trat ich dann den Heimweg an. Immer noch den würzigen Geschmack einer großen BurgerbraterKette im Mund saß ich im Bus. Ob das wohl die letzte Mahlzeit, die aus Tier gemacht wurde, war, die ich in meinem ganzen Leben zu mir genommen habe? Ich, der ich doch weithin als bekennender Carnerianer auftrat, dessen Schlachtruf beim Essen "Fleisch ist mein Gemüse!" war. Ich, der ich doch immer Döner mit extra Fleisch und Chili con Carne mit viel Carne und wenig Chili bestellt habe. Wir werden sehen. Sollte das Experiment scheitern kann ich immer noch sagen, ich hätte es versucht. Wir werden sehen, wie lange diese Einstellung wohl hält aber im Moment kann ich sagen habe ich kein Interesse an Fleisch und das obwohl ich sogar noch welches essen könnte. Fleischfreie Grüße von eurem bambuskauenden Panda

30.9.13 22:09

Letzte Einträge: ? ? ?, Ochnee nicht schon wieder Gedichte, El padrino guatemalteco, Willkommen im Alltag, Nach Hause kommen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen